top of page

Alexander Poraj : Enttäuschung

Eine besondere Einführung ins Zen


"Bin ich, weil ich denke oder denke ich, weil ich bin?"


EntTäuschung ist ein Augen-Öffner, der in die wahre Tiefe des Zen führt. Nicht das Sehnen nach Erkenntnis, nicht das Hoffen auf zukünftigen Frieden mit sich und der Welt befördert die spirituelle Erkenntnis, sondern die Erfahrung, im Hier und Jetzt zu leben. Solcher Art entlastet ist eine unverstellte, frische Begegnung mit der Wirklichkeit möglich.


Dr. Alexander Poraj, geboren 1964, studierte Katholische Theologie in Freiburg und in Granada/Spanien mit Schwerpunkt Religionswissenschaften. Alexander Poraj ist Zen-Meister der Zen-Linie »Leere Wolke« und »Wolke des Nichtwissens - Kontemplationslinie Willigis Jäger«, spiritueller Leiter des Benediktushofes und Vorstandsvorsitzender der »West-Östliche Weisheit - Willigis Jäger Stiftung«. Er ist verheiratet und Vater zweier Töchter.


Kösel-Verlag

Juli 2016 - 206 Seiten 20€

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Yorumlar


Anker 1
Anker 2
Anker 3
bottom of page